LSVD

HINWEISE

TOLERANZ UND RESPEKT

"Die positive Vermittlung von Vielfalt und Toleranz ist ein gelungener Ansatz, die Erziehungskompetenz der Eltern zu fördern, Migrantenfamilien stark zu machen, sie bei der Bewältigung von Problemen zu unterstützen und somit die Integration der Familien positiv zu begleiten."

Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend



Homosexualität und Migrationsfamilien

Glossar-Übersicht

Glossar

Tunte

Abwertender Ausdruck für feminine Schwule. Als Tunten bezeichnen sich (meist schwule) Männer, die ihre Weiblichkeit durch bestimmte weibliche Kleidung ("Fummel") oder entsprechendes Verhalten nach außen darstellen. Die Tunte ist seit langem fester Bestandteil schwuler Kultur, insbesondere in jenem Teil der schwulen Szene, der sich politisch engagiert. Der ursprünglich diskriminierend verwendete Ausdruck wurde hier als Kampfbegriff angeeignet. Tunten (Drag-Queens) nennt man auch Männer, die sich nur hin und wieder zu Partys als Frauen verkleiden. Auch in Frauenkleidern fühlen sie sich in der Regel als Männer. Die meisten Tunten sind homosexuell, sie machen in der Schwulen-Szene aber nur einen geringen Teil aus.