LSVD

Hinweise

DIE BEDEUTUNG DER FAMILIE

Der in den Niederlanden sehr bekannte Innenarchitekt Benno Premsela wurde einmal gefragt, was für ihn in seiner Jugend unter der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft schwerwiegender gewesen sei:

„Sie waren verfolgt und in Gefahr als junger Jude und als junger Homosexueller. Was war schwieriger für Sie?“

„Als Jude wurde ich aufgefangen durch meine Familie“, antwortete Benno Premsela.

„Als junger Homosexueller wird man im Prinzip nicht aufgefangen. Um es schwarz-weiß zu sagen: Die Familie kann dich hinauswerfen, weil du homosexuell bist.“
(zitiert nach van Dijk 1997, 174).

Schreiben Sie uns! Wir veröffentlichen die besten Familiengeschichten, wenn Sie uns IHRE Geschichte schicken!

Schreiben Sie an
migrationsfamilien(at)lsvd.de



Homosexualität und Migrationsfamilien

Familiengeschichten | Mit und ohne Happy End


Migration stärkt die familiären Bindungen. Häufig wandert die ganze Familie aus und man ist im fremden Land aufeinander angewiesen. Die Migrationsfamilie, das sind nicht nur Mutter, Vater, Geschwister und Verwandte, sondern Heimat, soziale Zusammenhänge, ökonomische Sicherheit und kulturelle Identität. Ein Outing auf Kosten familiärer Zusammenhänge ist schwer. Die persönliche, ökonomische und soziale Verbundenheit ist zu wichtig. Zugleich bleibt der Erwartungsdruck: Eine Hochzeit und Kinder müssen her.

In Familiengeschichten erfahren Sie, wie Familien mit der HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
ihrer Töchter und Söhne umgehen: Wie reagieren Mütter, wenn sie von der HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
ihrer Kinder erfahren? Was sagen Geschwister und Verwandte? Viele Lesben und Schwule warten viele Jahre, bevor sie sich ihren Eltern anvertrauen. Wir schildern, was geschehen kann, wenn das Outing in der Familie gewagt wird – mit und ohne Happy end.

Murat ist anders als andere Männer.

Seine Mutter weiß das. Sie hofft aber trotzdem weiterhin, dass er noch mal heiratet. Familie Coskun

Erst habe ich es einfach nicht geglaubt

Hat meine Schwester Nevin einfach noch nicht den richtigen Mann getroffen? Familie Erol

Natürlich bin ich stolz auf sie!

Margret Romanowa hat 3 erwachsene Kinder, 3 Enkel und ist Mutter einer lesbischen Tochter. Familie Romanowa

Die Familie Smirnow sollte nicht am Coming Out des Sohnes zerbrechen.

Doch stellten sich die Eltern die Frage, was sie denn in der Erziehung falsch gemacht hätten. Familie Smirnow

Irinas Mutter fühlt sich schuldig.

Sie geht zum Arzt und bittet ihn, die Tochter zu heilen. Familie Stepanowa

 

Lerntipp: Diese - wahren - Geschichten bieten einen empathischen Zugang an. Sie können auch gut im Unterricht oder in Kursen eingesetzt werden!