LSVD

Hinweis

ROLLENSPIEL

Die Bitte um Rat Ratschläge sind eine alltägliche Form der Weitergabe von Kompetenzen. Das Rollenspiel „Hatice“ nutzt diese Kommunikationsform, um die typischen Reaktionen des sozialen Umfeldes zu thematisieren. Mit der Bitte um Rat wird eine indirekte Art des Zugangs gewählt. Die Person, die die Betroffene spielt, kann sich Tipps und Meinungen ausführlich anhören, ohne selber Stellung beziehen zu müssen. Sie ist ja schließlich ratlos. Die Gruppe ist aufgefordert, gemeinsam eine Lösung zu suchen.



Homosexualität und Migrationsfamilien

Behandle ihn mit Liebe | Informationen zum Frühstück


„Allah sei Dank“ sagten die Frauen, als sie hörten, dass wenigstens die beiden türkischen Übersetzerinnen nicht lesbischlesbisch
Griechisch: von der griech. Insel Lesbos, auf der die Dichterin Sappho um 600 v. Chr. gelebt hat. Um die berühmte Philosophin und Künstlerin Sappho hatte sich ein Zirkel wissenshungriger und begabter Mädchen gesammelt. Früher sprach man daher auch von der "sapphischen Liebe" zwischen Frauen. Heute bezeichnet man die gleichgeschlechtliche Liebe zwischen Frauen als ‘lesbisch’.
sind. „In der Türkei ist niemand von Geburt an schwulschwul
Von schwül = drückend warm. Zunächst abschätzige Bezeichnung für "homosexuell", heute positiv verwendete Selbstbezeichnung von Homosexuellen. "Ich bin schwul und das ist auch gut so", sagte Klaus Wowereit 2001 bei seiner Wahl zum Bürgermeisterkandidaten mutig und selbstbewusst in der Öffentlichkeit. Damit nahm er möglichen Verleumdern den Wind aus den Segeln.
oder lesbischlesbisch
Griechisch: von der griech. Insel Lesbos, auf der die Dichterin Sappho um 600 v. Chr. gelebt hat. Um die berühmte Philosophin und Künstlerin Sappho hatte sich ein Zirkel wissenshungriger und begabter Mädchen gesammelt. Früher sprach man daher auch von der "sapphischen Liebe" zwischen Frauen. Heute bezeichnet man die gleichgeschlechtliche Liebe zwischen Frauen als ‘lesbisch’.
“.

Tabufragen

Zum Frühstück waren zwanzig türkische Frauen im Alter von 22 bis 78 gekommen. Bei Oliven, sucuk und çay beantworteten Mütter und Großmütter Quizfragen: „Gibt es einen typischen Beruf für einen schwulen Mann oder für eine lesbische Frau?“ „Wie leben heterosexuelle Paare zusammen, wie homosexuelle?“ Während sie lautstark und lebhaft diskutierten, kamen weitere Fragen auf: „Was ist bisexuell?“ Und dann die Tabufrage: „Wer von Euch ist lesbischlesbisch
Griechisch: von der griech. Insel Lesbos, auf der die Dichterin Sappho um 600 v. Chr. gelebt hat. Um die berühmte Philosophin und Künstlerin Sappho hatte sich ein Zirkel wissenshungriger und begabter Mädchen gesammelt. Früher sprach man daher auch von der "sapphischen Liebe" zwischen Frauen. Heute bezeichnet man die gleichgeschlechtliche Liebe zwischen Frauen als ‘lesbisch’.
?“

Ratlosigkeit

Die Frauen wurden nachdenklich, als die hörten, dass die DJ, die beim Zucker- und Opferfest immer Musik für sie auflegt, eine offen lebende türkische Lesbe ist. Es wurde ruhiger – kurzzeitig. Viele wollten HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
dennoch nicht akzeptieren. Beim Rollenspiel: „Mein Sohn ist schwulschwul
Von schwül = drückend warm. Zunächst abschätzige Bezeichnung für "homosexuell", heute positiv verwendete Selbstbezeichnung von Homosexuellen. "Ich bin schwul und das ist auch gut so", sagte Klaus Wowereit 2001 bei seiner Wahl zum Bürgermeisterkandidaten mutig und selbstbewusst in der Öffentlichkeit. Damit nahm er möglichen Verleumdern den Wind aus den Segeln.
, was soll ich bloß tun?“ kam aus der Runde: „Er ist sicher von einem deutschen Jungen verführt worden“ oder „Wahrscheinlich hast Du ihn vernachlässigt“. Aber es gab auch verständnisvollere Töne: „Behandelt ihn mit LiebeLiebe
Nahezu 60 % der Schwulen leben in einer festen Beziehung mit einem Mann. Bei Lesben ist der Trend zu festen Bindungen noch ausgeprägter. Zweidrittel der Lesben leben in Zweierbeziehungen. Eine Partnerin zu haben, steht bei den Wünschen fürs Leben ganz oben auf der Liste. Unter Schwulen und Lesben besteht eine ausgeprägte Tendenz, feste Freundschaften einzugehen. Ein beträchtlicher Teil der schwulen Paare versteht sich als monogam. Recht häufig findet man bei Männern aber auch den Typus der "offenen Beziehung", die Sexualkontakte neben dem festen Freund relativ undramatisch zulässt. In diesen Beziehungen legt man mehr Wert auf seelische denn auf sexuelle Treue.
, denn wenn Du ihn schlecht behandelst, dann wird es nicht besser“.

Entfernungen überwinden

Die Skepsis blieb spürbar. Die Frauen wissen jetzt, dass es eine große türkische schwulschwul
Von schwül = drückend warm. Zunächst abschätzige Bezeichnung für "homosexuell", heute positiv verwendete Selbstbezeichnung von Homosexuellen. "Ich bin schwul und das ist auch gut so", sagte Klaus Wowereit 2001 bei seiner Wahl zum Bürgermeisterkandidaten mutig und selbstbewusst in der Öffentlichkeit. Damit nahm er möglichen Verleumdern den Wind aus den Segeln.
-lesbische Community gibt, die sich ganz in der Nähe regelmäßig bei Gayhane trifft. Um diese zwei Kilometer auch im Kopf zu überwinden, sind sicher mehr Begegnungen nötig. Aber: Yavas yavas gerçekler yerini bulur! (Langsam aber sicher haben die Wahrheiten ihren Platz!)