LSVD


Homosexualität und Migrationsfamilien

Gegen die Natur?


Schon lange bekannt – Homosexualität bei Tieren

Schwule Pinguine im Kölner Zoo, lebenslang treue gleichgeschlechtliche Möwenpärchen – HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
im Tierreich zeigt sich bei Haustieren, in Tierparks und in der Wildbahn.

Am meisten verbreitet ist HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
bei Herdentieren, die das soziale Netzwerk dadurch stärken. Von Löwen weiß man, dass sie ihre Konflikte oder Führungsfragen mit gleichgeschlechtlichem SexSex
Es gibt beim schwulen oder lesbischen Sex nichts, was nicht auch unter Heterosexuellen stattfinden würde. Nur die Vorlieben für die einzelnen Spielarten sind statistisch etwas unterschiedlich verteilt. Sexualwissenschaftliche Befragungen ermittelten bei Lesben in der Tat ein besonders hohes Maß an "sexueller Zufriedenheit". Lesben legen meist großen Wert auf die Verbindung von Sex, Zärtlichkeit und Intimität. "Anonymer Sex" und rascher Partnerinnenwechsel sind bei Lesben eher selten. Schwule erweisen sich dagegen als "echte Kerle". Sie haben im Durchschnitt mehr Sexualpartner als Hetero-Männer. In der schwulen Subkultur gilt häufiger Wechsel der Sexpartner nicht als anstößig.
lösen. Delfine, Wale, Koalas und Schimpansen haben homosexuellen SexSex
Es gibt beim schwulen oder lesbischen Sex nichts, was nicht auch unter Heterosexuellen stattfinden würde. Nur die Vorlieben für die einzelnen Spielarten sind statistisch etwas unterschiedlich verteilt. Sexualwissenschaftliche Befragungen ermittelten bei Lesben in der Tat ein besonders hohes Maß an "sexueller Zufriedenheit". Lesben legen meist großen Wert auf die Verbindung von Sex, Zärtlichkeit und Intimität. "Anonymer Sex" und rascher Partnerinnenwechsel sind bei Lesben eher selten. Schwule erweisen sich dagegen als "echte Kerle". Sie haben im Durchschnitt mehr Sexualpartner als Hetero-Männer. In der schwulen Subkultur gilt häufiger Wechsel der Sexpartner nicht als anstößig.
einfach, weil es ihnen Spaß macht. HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
ist ein Ausdruck der Spielfreude der NaturNatur
16 Jahre lebten Edgar und Holger glücklich zusammen. Der Osnabrücker Tierpark war besonders stolz auf seine beiden treuen schwulen Störche. Jedes Jahr bauten sie wie ihre Artgenossen im Zoo gemeinsam ein Nest. Am Ende klappte es sogar mit einer Pflegeelternschaft. Das Personal schob den beiden Jungs ein verlassenes Pinguin-Ei unter. Vierzehn Tage brüteten sie abwechselnd bis zum freudigen Ereignis. "Die beiden sorgten für eine Brutpflege, wie sie besser nicht hätte sein können", meinte der Tierpark-Direktor. 1996 kam die Katastrophe: Holger wurde von einem Fuchs gerissen. Edgar trauerte ein ganzes Jahr. Im nächsten Frühling lachte ihm aber wieder das Glück. Der Zoo hatte den neuen Storch Norbert gekauft. Dem erfahrenen Edgar gelang es schnell, mit ihm eine Beziehung aufzubauen. Bald bauten sie wieder ein Nest ... Und beim Menschen? Für ihn gibt es keine "natürliche" oder "unnatürliche" Sexualität. All seine Auffassungen zur Sexualität, all seine sexuellen Verhaltensweisen und Normen sind kulturell geprägt, nicht von der Natur.
.

Das Naturhistorische Museum der Universität Oslo in Norwegen hat 2006 das Wissen über HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
im Tierreich zusammengetragen: Bis heute ist bei 1500 Tierarten homosexuelles Verhalten beobachtet worden.

HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
im Tierreich ist seit der Antike bekannt. Die älteste Erwähnung stammt von Aristoteles, sie ist 2300 Jahre alt. Trotz allem war das Thema lange Zeit ein Tabu für die Wissenschaft. Der Gedanke lässt manche Forscher noch heute zusammenzucken: Gleichgeschlechtlicher SexSex
Es gibt beim schwulen oder lesbischen Sex nichts, was nicht auch unter Heterosexuellen stattfinden würde. Nur die Vorlieben für die einzelnen Spielarten sind statistisch etwas unterschiedlich verteilt. Sexualwissenschaftliche Befragungen ermittelten bei Lesben in der Tat ein besonders hohes Maß an "sexueller Zufriedenheit". Lesben legen meist großen Wert auf die Verbindung von Sex, Zärtlichkeit und Intimität. "Anonymer Sex" und rascher Partnerinnenwechsel sind bei Lesben eher selten. Schwule erweisen sich dagegen als "echte Kerle". Sie haben im Durchschnitt mehr Sexualpartner als Hetero-Männer. In der schwulen Subkultur gilt häufiger Wechsel der Sexpartner nicht als anstößig.
bei Tieren wird als Abart interpretiert. Man überträgt die auf den Menschen bezogenen Vorurteile auf Tiere.

Das ist schon komisch: Angeblich dient die Tierwelt als Beweis für Unnatürlichkeit von HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
. Nun sieht es aber so aus, als wäre nicht HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
das wirklich „Unnatürliche“, sondern die Vorurteile, die damit verbunden sind.

Vermutlich typisch menschlich: Wir sind die einzige Tierart, die HomosexualitätHomosexualität
Homosexualität ist Liebe und Sexualität, die zwischen gleichgeschlechtlichen Partnerinnen oder Partnern gelebt wird. Homosexualität ist ein Aspekt der äußerst vielgestaltigen menschlichen Sexualität. Homosexualität ist den Schwulen und Lesben so selbstverständlich wie der Bevölkerungsmehrheit die Heterosexualität. In allen Kulturen und Epochen der Weltgeschichte findet man Menschen, deren Gefühle und sexuelle Wünsche sich auf das eigene Geschlecht richten. Homosexualität bedeutet nicht nur Sex, sondern vor allem lieben und geliebt werden. Homosexualität gehört zu den Möglichkeiten des Menschengeschlechts. Erklärungsbedürftig ist somit nicht die Homosexualität. Erklärungsbedürftig ist vielmehr, warum in unserer Gesellschaft immer noch viele Menschen Schwule und Lesben verachten und anfeinden.
als ungewöhnlich betrachtet.

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie in der welt online vom 05.07.2007.